TuS Willebadessen II – VfL Langeland 1:1 (0:0)

Der VfL Langeland muss den vielen Ausfällen der letzten Wochen Tribut zollen und verliert, auf Grund der schlechteren Tordifferenz und ausgerechnet zwei Tage vor dem Spitzenspiel, die Tabellenführung an den SV 21 Steinheim. Julian Huneke brachte die Schwarz-Gelben zwar zunächst noch in Front, doch Alexander Plett sorgte wenige Minuten später mit seinem Treffer für den 1:1-Endstand. Für den VfL ist es erst das vierte Spiel in dieser Saison, das man nicht gewinnen kann, während man zeitgleich immer noch ungeschlagen ist.
Jörg Morgenthal, der Trainer des TuS Willebadessen II, war nach dem Abpfiff dementsprechend überglücklich: „Wir haben ein schönes Spiel gemacht und 1:1 gespielt. Zunächst haben wir 0:1 hinten gelegen, dann haben wir durch Alexander Plett den Ausgleich gemacht. Beide Mannschaften haben sich viele Chancen herausgespielt, sodass es immer spannend blieb. Wir hatten uns einiges vorgenommen und dies auch umgesetzt, wodurch wir den Gegner am Rande der Verzweiflung hatten. Insgesamt ein verdienter Punktgewinn.“
Matthias Dreier, den Trainer des VfL Langeland, und seine Elf schmerzen die vielen Ausfälle: „Wir sind momentan nicht in der Lage unsere vielen Ausfälle zu kompensieren, beziehungsweise die Ausfälle der Stammspieler aufzufangen. Die individuelle Qualität fehlt aktuell einfach.“
Tore: 0:1 Julian Huneke (50.), 1:1 Alexander Plett (57.)