VfL Langeland – SuS Gehrden/Altenheerse II 5:2 (3:2)

Der große Favorit tat sich lange schwer gegen den SuS Gehrden/Altenheerse II und so gingen die Gäste in der ersten Halbzeit gleich zwei Mal in Führung. In der zweiten Hälfte musste der SuS dem hohen Tempo dann aber Tribut zollen und so entschieden Florian Jedek und Ihab Ibrahym die Partie endgültig.
Matthias Dreier, der Trainer des VfL Langeland, warnt dennoch ausdrücklich vor Übermut: „Wir haben mit 5:2 gegen eine gute Mannschaft von Gehrden/Altenheerse II, die uns alles abverlangt hat, gewonnen. Auf Grund der zweiten Halbzeit geht der Sieg so in Ordnung. In unserem nächsten Spiel gegen Rolfzen/Sommersell/Entrup wollen wir wieder eine gute Figur machen, aber ich warne davor jetzt schon in Feierstimmung überzugehen. Trotz der Niederlage von Steinheim ist im Fußball alles möglich und wir dürfen bis zum Abpfiff am 26. Spieltag weiterhin nicht eine Hunderstelsekunde unkonzentriert sein. Wir haben noch zwei schwere Brocken vor der Brust und wir sind gut beraten die Spiele ernst zu nehmen, denn auch die letzten beiden Gegner werden uns alles abverlangen.“

Tore: 0:1 Jonas Riemann (3.), 1:1 Alexander Andreas (15.), 1:2 Jonas Riemann (35.), 2:2 Ihab Ibrahym (43.), 3:2 Nils Niggemann (44.), 4:2 Florian Jedek (50.), 5:2 Ihab Ibrahym (90.)